urnauerstmals im 10. Jahrhunder als Chorraumkirche erbaut. Der älteste Teil außer dem Turm ist heute noch die alte Sacristei, jetzt Kriegergedächtniskapelle. Um 1520 wurde die romanische Kirche erweitert. 1906 weitere Erweiterung, Neubarock, dabei wurde die Orientierung umgedreht, so dass man die Kirche heute durch den ehemaligen Turmchor betritt.